Pouch-Cell-Labor

Batterieforschung am HZB

Für die Energiewende werden bessere Batterien benötigt. Dafür entwickeln wir neuartige Elektroden-Materialien und forschen mit Partnern im BMBF-Projekt SkaLis. Eine 360° Panorama-Tour zeigt das Pouch-Cell-Labor, wo die Versuchsbatterien hergestellt werden.

CatLab

Auftakt Katalysezentrum CatLab

Am 21. Juni fand der festliche Auftakt des neuen Katalysezentrums CatLab statt. Falls Sie diesen verpasst haben, können Sie ihn auf unserem HZB Kanal auf YouTube schauen. Zum CatLab können Sie hier mehr erfahren. 

Steve Albrecht im Innovation Lab HySPRINT

Der Sportler im Laborkittel

Steve Albrecht forscht an Perowskit-Solarzellen und hält mit seinem Team mehrere Wirkungsgrad-Weltrekorde. Als Schüler stand er vor der Entscheidung, Leistungsturner zu werden – und entschied sich für die Wissenschaft. Der sportliche Ehrgeiz begleitet ihn aber auch in seiner Forschung.

Photoanode zur Erzeugung von solarem Wasserstoff

Grüner Wasserstoff als Baustein für die Energiewende

In Berlin entsteht mit CatLab ein Leuchtturm für die Forschung an Katalysatormaterialien. Solche Materialien werden benötigt, um mit Sonnenlicht oder Windkraft „grünen“ Wasserstoff zu produzieren, der als Baustein in einer künftigen klimaneutralen Energieversorgung gilt. Klimaschutz und Nachhaltigkeit spielten auch beim Architekturwettbewerb eine große Rolle.

Kristalle

50 Jahre Proteindatenbank

Die Proteindatenbank (PDB) feiert dieses Jahr ihre Gründung vor 50 Jahren als erste frei zugängliche digitale Datenquelle in der Biologie. An BESSY II gibt es drei Strahlrohre für die Proteinkristallographie. Dort kann die 3D-Architektur von Proteinen entschlüsselt werden. Entdecken Sie mehr auf unserer Seite Proteinkristallographie ein Werkzeug zur Entschlüsselung von Lebensbausteinen

Schematische Darstellung der Coronavirus-Protease

Wie hilft BESSY II bei der Corona-Forschung?

Am Elektronenbeschleuniger BESSY II erhalten Forschende wichtige Einblicke in das Corona-Virus. Wie geht das genau? Unser Experte Manfred Weiss erklärt auf dem HZB-YouTube-Kanal, wie die Proteinkristallographie funktioniert. Alle wichtigen Infos über die Corona-Forschung bei BESSY II finden Sie hier.

STELLENANGEBOT
Die Abteilung Personal und Soziales sucht:
Co-Koordination für das Graduate Center (Promovierendenkoordination)Promovierendenkoordination (m/w/d)
Bewerben bis: 24.10.2021
STELLENANGEBOT
Die Nachwuchsgruppe Nanoskalige Operando CO2 Photo-Elektrokatalyse sucht:
Postdoc (w/m/d) ?Nanoskalige Elektrochemie und Abbildung katalytischer Aktivität?Postdoc (w/m/d) Nanoskalige Elektrochemie und Abbildung katalytischer Aktivität
Bewerben bis: 25.09.2021
Graphic Recording von dem Experten Workshop zum Thema Katalyse

Der Weg zu BESSY III

Am HZB haben wir Expertinnen und Experten, um eine neue Beschleunigerquelle zu konzipieren und zu bauen, und wir haben viele kreative Forschende  an Bord, die die Entwicklungen der Photonenforschung vorantreiben. Anfang 2030 soll die neue Quelle BESSY III in Betrieb gehen. Unser Ziel ist es, weltweit einzigartige Experimente anzubieten, die den Erkenntnisgewinn in vielen Disziplinen beschleunigen.

The head of proton therapy at the sector cyclotron

Protonentherapie

Die Charité Universitätsmedizin Berlin, Campus Benjamin Franklin und das Helmholtz-Zentrum Berlin (HZB) führen seit Juni 1998 gemeinsam die Protonentherapie von Augentumoren durch. In mehr als 97 Prozent der Fälle lässt sich der Tumor vollkommen zerstören.

Reaktorbecken BER II

BER II Rückbau

Der Berliner Experimentierreaktor BER II des Helmholtz-Zentrum Berlin für Materialien und Energie (HZB) wurde Ende 2019 planmäßig und endgültig abgeschaltet. Derzeit bereiten wir den Rückbau der Anlage vor.