Öffnet in neuem Fenster Opens in a new window Öffnet externe Seite Opens an external site Öffnet externe Seite in neuem Fenster Opens an external site in a new window

LabVIEW Lizenzen

(Stand: 28.1.2021)

 

Aktivierung mit dem Lizenzmanager 3.7 

Aktivierung mit dem Lizenzmanager 4.1

Neu-Installation von LabVIEW 2020

Verbindung mit einem LabVIEW-Rechner über remote Desktop

Verbindung mit dem Lizenzserver über einen sicheren Tunnel

Informationsrunde "Neuer Lizenzserver für NI-Software" am 28.1.2021 (Folien und Text)

 

Bisher wurden alle LabVIEW-Installationen über die HZB-eigene Seriennummer aktiviert. Diese Seriennummer wurde zum Ende 2020 ungültig. Die Aktivierung übernimmt der neue, HZB-interne Lizenzserver, der in jede bestehende LabVIEW-Installation von Hand eingetragen werden muss.

 

FAQ

Frage:
Kann ich vorhandene Labview-Installationen weiter nutzen?

Antwort:
Es kommt drauf an. Wenn eine jährliche Reaktivierung stattfindet (unabhängig von der LabVIEW-Version), können Sie die Installation nicht mit der alten Seriennummer über den 31.12.2020 hinaus verwenden, sondern benötigen eine neue Lizenz. Wenn die Installation so "alt" ist, dass noch keine jährliche Reaktivierung von NI verlangt wird, läuft die Installation wahrscheinlich auch nach dem 31.12.2020.

Frage:
Welche Module werden von der neuen Lizenz abgedeckt?

Antwort:

Frage:
Muss Labview nur bei der Installation aktiviert und lizenziert werden oder müssen wir fortan bei jedem Start von Labview eine Verbindung zum Lizenzserver herstellen?

Antwort:
Bei jedem Start von LabVIEW wird eine Verbindung zum Lizenzserver aufgebaut, um die Lizenz zu überprüfen.

Frage:
Wie kann ich LabVIEW zukünftig im home office nutzen? Ist das noch möglich?

Antwort:
Ja, Sie können LabVIEW im home office nutzen, dabei haben Sie folgende Möglichkeiten:

  1. remote desktop
  2. aktivieren im HZB, arbeiten im home office
  3. aktivieren im home office, arbeiten im home office (mit Tunnel)

1. remote desktop
LabVIEW ist dabei auf Ihrem Rechner im HZB installiert. Sie verbinden sich mit Ihrem Rechner über remote desktop, aktivieren LabVIEW und können normal damit arbeiten. Diese Arbeitsweise ist für die reine Entwicklung von Programmen gedacht und keinesfalls für das Steuern von Geräten.

2. aktivieren im HZB, arbeiten im home office
LabVIEW ist dabei auf Ihrem laptop (Rechner) im home office installiert. Sie bringen Ihren laptop einmalig ins HZB, verbinden ihn über LAN mit dem HZB-Netzwerk und aktivieren LabVIEW. Anschließend können Sie ohne Verbindung zum Lizenzserver zwei Wochen im home office mit LabVIEW arbeiten ("Sicherungslizenz" / backup). Versuchen Sie keine weitere Aktivierung über den Lizenzierungswizard, verwenden Sie LabVIEW einfach über "Launch".

3. aktivieren im home office, arbeiten im home office (mit Tunnel)
LabVIEW ist dabei auf Ihrem laptop (Rechner) im home office installiert. Sie verbinden den laptop über einen Tunnel mit dem Lizenzserver und aktivieren LabVIEW. Solange der Tunnel offen ist, können Sie normal mit LabVIEW arbeiten. Wenn Sie den Tunnel schließen, können Sie ohne Verbindung zwei Wochen mit LabVIEW arbeiten ("Sicherungslizenz" / backup). Für die Erstellung des Tunnels benötigen Sie Administratorrechte.