Thermoelektrika

thermoelektrisches Materials

Die Rasterelektronenmikroskop-Aufnahme zeigt Nanopartikel des thermoelektrischen Materials Bi2Te3.

Eine weitere interessante Klasse von Energiematerialien sind die Thermoelektrika. Diese Materialien wandeln Wärme in elektrische Energie um. Sie können eingesetzt werden, um die Abwärme von Motoren oder aus der Industrie zu nutzen, oder auch die Körperwärme, zum Beispiel zum Betrieb von Herzschrittmachern, Uhren oder Smartphones. Bisher sind Thermoelektrika noch nicht effizient und werden kaum genutzt.


EMIL

Im Energieforschungslabor EMIL lassen sich thermoelektrische Materialien mit dem Licht von BESSY II untersuchen.

Wärme effizienter in Strom umwandeln

Wir am HZB setzen unsere Kompetenz in der Materialforschung dafür ein, die physikalischen Prozesse in thermoelektrischen Materialien zu untersuchen und zu verstehen. Besonders vielversprechend sind dabei Simulationsrechnungen,
um interessante Materialkombinationen zu finden. Auf dieser Basis entwickeln wir neuartige Thermoelektrika, die mit Nanostrukturen oder periodischen Verzerrungen im Kristallgitter Wärme effizienter in Strom umwandeln.