IT Richtlinien

Diese Richtlinien sollen eine bequeme Nutzung von Rechnern im HZB-Intranet sicherstellen, den Aufwand für Installation und Wartung klein halten, sowie die Informationssicherheit garantieren und den Datenschutz achten helfen.

Sie gelten grundsätzlich für alle Rechner im HZB-Intranet. Ausgenommen sind die Rechner in ausgewiesenen Experiment-VLANs sowie im Gästenetz.

Die Mitarbeiter der IT-Abteilung dürfen Systeme auf Einhaltung dieser Regeln prüfen und bei HZB-eigenen Geräten gegebenenfalls Änderungen vornehmen.

Systeme, die nicht nach den Richtlinien eingerichtet sind, erhalten eine IP-Adresse im Gästenetz.

  1. Es wird nur ein Betriebssystem auf einem Arbeitsplatzrechner installiert.
  2. Die Systeme sind in das zentrale ID-Management  des HZB eingebunden. Lokale Nutzer-Kennungen sind nur in Absprache mit der zentralen IT erlaubt.
  3. Zugriffe auf persönliche Dateien anderer Personen sind verboten, es sei denn die Leserechte erlauben es.
  4. Die Verwendung der Systeme zur Verhaltens- und Leistungskontrolle ist verboten.
  5. Die Verwendung von Programmen zur Netzausspähung ist grundsätzlich nicht gestattet.
  6. Lokale Administrator-Rechte werden in begründeten Fällen vergeben.