Experiment- und Messdaten

Die Erfassung von Messdaten am HZB ist in aller Regel eng mit den experimentellen Gegebenheiten verknüpft. Es existieren daher verschiedene Verfahren, um solche Daten zu erfassen und abzuspeichern. Je nach geforderter Bandbreite und anfallendem Datenvolumen sind dabei nicht immer alle zur Verfügung stehenden Verfahren geeignet.

Insbesondere beim Aufbau neuer Datenerfassungstechnik wird daher um rechtzeitige Rücksprache gebeten.

Es werden folgende Dienste angeboten:

Experimentverzeichnisse

Für Daten, die an den Großgeräten (E- und V-Halle, Speicherringhalle) entstehen, sind in aller Regel Verzeichnisse, teilweise zentral über Netzwerk, teilweise lokal vor Ort, vorab eingerichtet. Näheres hierzu ist über die für das jeweilige Experiment beziehungsweise das Strahlrohr verantwortlichen Personen zu erfahren.

Elektronisches Laborbuch

Zur strukturierten Erfassung von Messungen, Prozessen und Ergebnissen kann das Elektronische Laborbuch (ELAB) genutzt werden. Jedes Laborbuch kann nach Einrichtung durch die IT komplett selbstständig auf die Bedürfnisse angepasst werden. Bitte sprechen Sie uns an.

Datensicherung

Die fest den Experimenten zugeordneten, zentralen Datenablagen sind größtenteils bereits in ein zentrales Backup-System integriert. Das gleiche gilt für Daten, die über das Elektronische Laborbuch verwaltet werden. Für Gruppenverzeichnisse findet keine automatische Datensicherung statt, kann jedoch auf Antrag eingerichtet werden. Ebenfalls per Antrag können andere dezentrale Datenbestände, zum Beispiel auf lokalen Speichersystemen, in das zentrale Backup aufgenommen werden. Es wird darauf hingewiesen, dass zur Zeit keine Langzeitsicherung (Archivierung) von Messdaten vorgenommen wird.