Gesundheit

Krankheiten zu Leibe rücken

Für biologische Untersuchungen nutzen Forscherinnen und Forscher besonders häufig die Röntgenkristallografie sowie Fluoreszenz- und Spektroskopiemethoden. In vielen Fällen  eignen sich aber auch Neutronen. Während beim Röntgen feste Strukturen – Kristallgitter  beispielsweise – ähnlich wie Knochen stärker Schatten werfen als weiches Gewebe, eignen sich Neutronen vor allem für Gefüge, die viel Wasserstoff enthalten. Zusammen ergibt sich ein detailreiches Gesamtbild.

Strukturen von Zellen lassen sich dreidimensional abbilden.

Mehr zum Thema Gesundheit