Bessy II

Ein Teilchenbeschleuniger als Mikroskop

Das Synchrotron BESSY II des Helmholtz-Zentrum Berlin ist optimiert auf weiche Röntgenstrahlung. Sie wird für Materialforschung genutzt und ist besonders gut geiegnet, um Dünnschicht-Materialien zu untersuchen. Mit Spektroskopie, Mikroskopie und anderen Methoden wie etwa Femtoslicing stehen zahlreiche Analytik-Instrumente zur Verfügung- Kunstgegenstände, Solarzellen oder Proteinkristalle, das Anwendungsspektrum ist breit. Jährlich kommen über 2000 Forscherinnen und Forscher zu BESSY II.