Interview mit Prof. Dr. Harry L. Tuller

Prof. Dr. Harry L. Tuller forscht am Massachusetts Institute of Technology, USA, an neuen Lösungen für die Umwandlung und Speicherung erneuerbarer Energien. Der international bekannte Experte war im Sommer 2013 für mehrere Wochen am Helmholtz-Zentrum Berlin zu Gast, um mit der Gruppe von Prof. Dr. Roel van de Krol am HZB-Institut für Solare Brennstoffe zusammen zu arbeiten. Ermöglicht wurde dieser Gastaufenthalt durch  einen  Helmholtz International Fellow Award. Wir haben Professor Tuller gefragt, warum er gerade das HZB besucht, wie er die Aussichten einschätzt, dass wir die Solarenergie irgendwann preiswert und effizient speichern können und was ihn dazu bewegt, auch jenseits der offiziellen Altersgrenze weiter zu arbeiten. Seine Antworten sind so interessant, dass wir das Interview in voller Länge zum Hören und Lesen anbieten.


Im Gespräch mit Harry Tuller, MIT, über die großen Herausforderungen in der Energieforschung und den Spaß am Austausch mit den jüngeren Forscherinnen und Forschern (18 Minuten, in englischer Sprache).