Weshalb Elektronen?

Elektronen sind bedingt durch ihre hohe elektrischen Ladung und ihre geringe Masse vergleichsweise einfach zu beschleunigen. Das beste bekannte Beispiel eines Elektronen-Beschleunigers ist ein Fernseher. In der Röhre eines solchen Gerätes wird ein Metalldraht geheizt. Dadurch werden Elektronen emittiert. Diese Elektronen werden mit Hilfe eines Potentialunterschiedes (einer Spannung) beschleunigt. Eine 1,5 V Batterie ist ausreichend, um Elektronen auf eine Geschwindigkeit von 700km/s zu beschleunigen. In einem normalen Farbfernseher sind 20.000 Volt vorhanden, die ausreichen, um ein Elektron auf fast 90.000 km/s zu beschleunigen. Bei BESSY II werden 1.700.000.000 Volt benutzt um die Elektronen auf eine Geschwindigkeit von nahezu 300.000km/s (Lichtgeschwindigkeit) zu beschleunigen.