Probleme mit elektrostatischer Beschleunigung

Eine Beschleunigung durch eine hohe Spannung wie in einem Fernseher ist bei BESSY nicht anwendbar. Alternativ dazu werden Mikrowellen, besser Radiowellen (rf-Wellen), eingesetzt. Diese Radiowellen werden in einem Hohlraumresonator gespeichert. Elektronen kommen in dem Moment in den Resonator hinein, in dem sie eine beschleunigende Kraft erfahren. Sie ist vergleichbar mit der Kraft die ein Surfer spürt, der auf einer Welle reitet. Die Elektronen werden nur dann beschleunigt, wenn sie im Maximum der Welle hereinkommen. Sie können daher nur zu bestimmten Zeitpunkten beschleunigt werden. Der durch die Radiowellen beschleunigte Elektronenstrahl ist deswegen nicht kontinuierlich, sondern besteht aus einem Zug kurzer Pulse.