Beschleuniger

Ein Überblick über die Arten von Beschleunigern. Für eine kleine beschleunigende Spannung (z.B. in Fernsehern oder Röntgenröhren) ist ein elektrostatischer Beschleuniger die wirtschaftlichste Lösung. Die nächste Stufe erreicht man mit Linearbeschleunigern, die gleichzeitig den Vorteil besitzen, hohe Ströme bei hohen Energien (hohen Spannungen) liefern zu können. In Linearbeschleunigern werden eine Anzahl von Hohlraumresonatoren hintereinander gestellt, so daß der Elektronenstrahl stufenweise in jedem Resonator beschleunigt werden kann. Bei hohen Energien werden sie jedoch teuer. Linearbeschleuniger werden für die Krebstherapie benutzt. Im Unterschied zu der linearen Beschleunigung kann man die Elektronen zum Eingang des Beschleunigers "zurück biegen". Die gezeigte kreisförmige Anordnung ist unter dem Namen Synchrotron bekannt. BESSY benutzt dieses System zur Beschleunigung der Elektronen.