Future Information Technology (FIT)

QP / Forschungsbereiche „Energie“ und „Schlüsseltechnologien“

Im letzten Jahrzehnt wurden neue Materialklassen entdeckt, die als Bauteile für eine zukünftige Informationstechnologie in Frage kommen. Sie ermöglichen eine schnellere und energieeffizientere Verarbeitung und Speicherung von Informationen. Für das physikalische Verhalten dieser Materialien sind Quanteneffekte entscheidend, die deshalb im Zentrum dieses Programms stehen.
Das HZB beteiligt sich an zwei von vier Topics: „Controlling Spin based phenomena“ und „Controlling Collective States“. Ziel der Forschung ist es, elektronische Phänomene aufzuklären, zum Beispiel die spontane Ordnung in Kristall- und Spingittern. Magnetische Eigenschaften von Elektronen sollen somit für die Verarbeitung, Speicherung und Übertragung von Informationen  nutzbar werden. Für die Beobachtung dieser Vorgänge im Femtosekunden-Bereich bietet BESSY II ideale Voraussetzungen.