Steuerung kollektiver Zustände

In diesem Topic untersuchen Forscher kollektive Zustände in Festkörpern wie zum Beispiel Quantenmagnetismus, Supraleitung und Ferroelektrizität. Diese Phänomene spontaner Ordnung in Kristall- und Spingittern, mit ihren besonderen Eigenschaften wie Quantenkohärenz oder außergewöhnlichen Quasiteilchen, besitzen Potenzial für IT- und Energietechnologien.
Am HZB untersuchen Forscher Phasenübergänge, teilweise unter extremen Bedingungen, sowie neue Materialklassen wie multiferroische Systeme und unkonventionelle Supraleiter, um die Ordnungsphänomene auf atomarer Skala zu verstehen. Auch Systeme mit geringer Ordnung und hoher Entropie versprechen interessante neue Eigenschaften.

Forschungsziel

Phasenübergänge und Zustände kontrollieren und für künftige Anwendungen nutzbar machen.

Kompetenzen

Kristallzucht, Neutronen- und Röntgenspektroskopie, zeitaufgelöste Diffraktion

Infrastruktur

  • BERII: Inelastische Neutronenstreuung
  • BESSY II: ARPES und Röntgenstreuung

Beiträge der beteiligten HZB Organisationseinheiten