TU-Vorlesungen

WS 2017/18

0334 L 720 Technologie der metallischen Leichtbauwerkstoffe (I)

Leichtbauwerkstoffe auf Basis von Aluminium, Magnesium und Titan werden von der Herstellung über ihre Verarbeitung bis zu den Anwendungen behandelt. Zu jedem Thema der Vorlesung wird eine allgemeine Einführung gegeben, so dass keine vertieften Vorkenntnisse nötig sind. Ziel ist die Vermittlung eines breiten Überblicks über Leichtbauwerkstoffe mit einer werkstoffwissenschaftlichen Fundierung. Die Vorlesung ist der erste Bestandteil des Moduls "Prozesstechnik metallischer Werkstoffe" und wird mit der Vorlesung im SoSe komplettiert.

Zielgruppe: für Studierende der Werkstoffwissenschaften, des Maschinenbaus, Verkehrswesens und der Angewandten Physik.

4 SWS jedes zweite Semester Wöchentlich: Di. 09.00 - 13.00 Uhr

Beginn: Di. 17.10.2017, Ende: Di. 13.02.2018

Kontakt: Prof. J. Banhart, john.banhart@tu-berlin.de, (030) 806242710

Veranstaltungsort: Raum BH 248, Technische Universität Berlin, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin  

 

0334 L 727 Tomographie und Radiographie

Durchführung von Experimenten an der Röntgen-Tomographie-Anlage der AG Prof. John Banhart. Untersuchung mehrerer Proben mit Fragestellungen aus der Werkstoff-Forschung (z.B: Batterie-Entladung, Porenverteilungen in Metallschäumen). Rekonstruktion und anschließende Visualisierung der 3D-Daten mit spezieller Software. Auswertung des Datenmaterials, u.a. Separation von unterschiedlichen Materialien, Analyse von Porenverteilungen, Erzeugung von 3D-Filmen zur Darstellung der Ergebnisse. Einführung in weitergehende spezielle tomographische Verfahren mit Synchrotronstrahlung und Neutronen, ggfs. Teilnahme an Messungen an den Messanlagen des Helmholtz-Zentrums Berlin.

Zielgruppe: für Studierende der Werkstoffwissenschaften ab dem 6. Semester.

Termin nach Absprache.

Kontakt :Dr.Ingo Manke, manke@helmholtz-berlin.de , (030) 806242682

 

 

SS 2017

0334 L 722 Technologie der metallischen Leichtbauwerkstoffe (II)

Die Vorlesung ist der zweite Bestandteil des Moduls "Prozesstechnik metallischer Werkstoffe III" . Korrosion und Oberflächentechnik, Fügetechnik für Leichtmetalle, Anwendungen, Firmenprofile: Unternehmen der Leichtmetallindustrie, Werkstofftrends, Verbundwerkstoffe, Metallschäume, metallische Gläser.

2 SWS jedes zweite Semester

Wöchentlich: Di 09.00 - 12.00 Uhr

Beginn: 18.04.2017, Ende: 18.07.2017

Kontakt: Prof. J. Banhart, john.banhart@tu-berlin.de, (030) 806242710

Veranstaltungsort: Raum BH 248, Technische Universität Berlin, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin  

 

0334 L 691    Zellulare Materialien

Diese Vorlesung ist Bestandteil des Moduls "Zellulare Materialien". Es werden zellulare Metalle, Keramiken sowie Polymere behandelt. Herstellung, Charakterisierung, Eigenschaften und Anwendungen. Materialklassen, Beispiele. ZfP und weitere Untersuchungsmethoden.

2 SWS Wöchentlich: Do 10:00 - 12:00 Uhr

Beginn: 20.04.2017, Ende: 20.07.2017

Kontakt: Dr. Francisco Garcia-Moreno, garcia-moreno@helmholtz-berlin.de,  (030) 806242761

Veranstaltungsort: Raum BH 248, Technische Universität Berlin, Ernst-Reuter-Platz 1, 10587 Berlin  

 

0334 L 724 Seminar Moderne Werkstoffe:

Herstellung und Charakterisierung Wechselnde Vortragsthemen und Diskussionsrunden aus den Arbeitsbereichen der modernen Werkstoffwissenschaften. Zielgruppe: für Studierende der Werkstoffwissenschaften, des Maschinenbaus, Verkehrswesens und der Angewandten Physik.

wöchentlich: Mi 11.00 - 12.00 Uhr

Beginn: 26.04.2017, Ende: 19.07.2017

Veranstaltungsort: Helmholtz-Zentrum Berlin, Campus Lise Meitner, Wannsee, Raum LS 206.

Bemerkung: Seminaranmeldung erforderlich per E.Mail EM-IAM-office@helmholtz-berlin.de

Personalausweis für Zugang am HZB mitbringen.  

 

0334 L 727 Tomographie und Radiographie

Durchführung von Experimenten an der Röntgen-Tomographie-Anlage der AG Prof. John Banhart. Untersuchung mehrerer Proben mit Fragestellungen aus der Werkstoff-Forschung (z.B: Batterie-Entladung, Porenverteilungen in Metallschäumen). Rekonstruktion und anschließende Visualisierung der 3D-Daten mit spezieller Software. Auswertung des Datenmaterials, u.a. Separation von unterschiedlichen Materialien, Analyse von Porenverteilungen, Erzeugung von 3D-Filmen zur Darstellung der Ergebnisse. Einführung in weitergehende spezielle tomographische Verfahren mit Synchrotronstrahlung und Neutronen, ggfs. Teilnahme an Messungen an den Messanlagen des Helmholtz-Zentrums Berlin.

Zielgruppe: für Studierende der Werkstoffwissenschaften ab dem 6. Semester.

Termin nach Absprache.

Kontakt : Dr.Ingo Manke, manke@helmholtz-berlin.de, (030) 806242682