Nachwuchsgruppe NanooptiX

Martina Schmid ist seit Januar 2017 Professorin für „Experimentelle Physik" an der Universität Duisburg Essen. Von 2012 bis Ende 2016 leitete sie am HZB die Helmholtz-Nachwuchsgruppe „Nanooptische Konzepte für die Photovoltaik“. Die ehemalige Nachwuchsgruppe wurde in die Abteilung „Struktur und Dynamik von Energiematerialien“ integriert. Laufende Abschlussarbeiten werden weiterhin fachlich von Martina Schmid betreut.

Die Nachwuchsgruppe “NanooptiX” forschte an nanooptischen Konzepten für Chalkopyrit-Solarzellen. Das Chalkopyrit Cu(In,Ga)Se2 ist das Material mit dem der höchste Wirkungsgrad einer polykristallinen Dünnschichtsolarzelle erreicht wird. Bestandteile wie Indium sind jedoch sehr seltene und teure Elemente. Das Ziel ist eine Reduzierung des Absorbermaterials unter Erhaltung bzw. Steigerung des Wirkungsgrades. Dies wurde in der Nachwuchsgruppe durch Integration von optischen Konzepten auf der Nano- und Mikrometer-Skala umgesetzt.