Nachwuchsgruppe Nano-SIPPE

Der Name der Nachwuchsgruppe ‘Nano-SIPPE’ leitet sich von dem Forschungsfeld Nanostrukturen aus SIlizium für Photonische und Photovoltaische AnwEndungen ab.

Das Hauptziel der Nano-SIPPE ist die Entwicklung von großflächigen Silizium Nano- und Mikrostrukturen für photovoltaische und photonische Anwendungen. Um eine zukünftige industrielle Umsetzung der Forschungsergebnisse zu ermöglichen, liegt der Fokus auf kostengünstigen und hochskalierbaren Fabrikationsmethoden, wie beispielsweise Nanoimprint-Lithographie und Hochraten Silizium-Verdampfung. Die Gruppe wird vom Bundesministerium für Bildung und Forschung im Programm NanoMatFutur (no. 03X5520) unterstützt