Untersuchungsmethoden am Helmholtz-Zentrum Berlin

Eigenspannungsanalyse

Mit Neutronen und Röntgenstrahlen können Eigenspannungsverteilungen an Bauteiloberflächen oder bis zu mehrere Zentimeter tief im Materialinneren bestimmt werden.

Tomographie mit Synchrotronstrahlung

Tomographie mit Synchrotronstrahlung zeigt Strukturen bis zu einer Auflösung von einem Mikrometer: Mikroporen, Lunker, Fasern oder Pulverpartikel.

Tomographie mit Neutronen

Tomographie mit Neutronen ist besonders geeignet, um Strukturen darzustellen, die hinter Metall verborgen sind.

Kleinwinkelstreuung - Untersuchung von Strukturen im Nanometerbereich

Die Kleinwinkelstreuung mit Neutronen und Synchrotronstrahlung liefert statistische Informationen über Größen- und Formverteilung in nanostrukturierten Materialien.

Neutronenreflektometrie - Untersuchung von dünnen Schichten

Analyse dünner Schichten und Grenzflächen im Nanometerbereich mit der Neutronenreflektometrie

Kobalt-60 Quelle

Für Bestrahlungen mit Gamma-Strahlen, etwa zur Materialprüfung oder für Anwendungen in der Medizin oder Lebensmittelindustrie, bietet das HZB eine Kobalt-60-Quelle an.

BESSY MX - Proteinkristallographie

Am HZB steht ein hochautomatisierter Messplatz - auch für industrielle Fragen - zur Verfügung, der gegenwärtig das leistungsstärkste System in Deutschland ist. Der Messplatz wird durch ein Biolabor für die heterologe Proteinexpression und Kristallisation unter Verwendung eines Kristallisationsroboters komplettiert.

Nanometeroptik

Das Institut für Nanometeroptik bietet Infrastruktur und modernste technische Ausstattung, die eine interdisziplinäre Forschung in den Bereichen Metrologie, Diffraktionsphysik, Ultrapräzisionsmechanik, Oberflächentechnologie sowie Mikro- und Nanostrukturierung erlaubt. Das Institut verfügt über Technologien zur Entwicklung, Fertigung und Charakterisierung qualitativ hochwertiger optischer Komponenten und Systeme.

Präzisionsgitter

Nach zweieinhalbjähriger Entwicklungsarbeit im Institut für Nanometeroptik und Technologie konnten konnten erstmals Sägezahngitter in höchster Präzision hergestellt werden, die den Ansprüchen an das wissenschaftliche Experimentieren genügen. Diese Aktivitäten werden nun in der neuen Abteilung „Präzisionsgitter“ gebündelt.

PVcomB - Technologie-Transfer für Dünnschicht-Photovoltaik

Das Kompetenzzentrum Dünnschicht- und Nanotechnologie für Photovoltaik Berlin (PVcomB) bietet eine einzigartige Kombination von angewandter F&E mit exzellenter Ausbildung in einer weltweit einmaligen Struktur für die gesamte Bandbreite von Dünnschicht Technologien. Das PVcomB schließt die Lücke zwischen Grundlagenforschung und Industrie.

Solare Brennstoffe

Die direkte Erzeugung von Brennstoffen aus Sonnenlicht gehört zu den herausragenden Herausforderungen für eine nachhaltige Energietechnologie basierend auf regenerativen Primärenergieträgern. Mit einem derartigen Ansatz wären sowohl das inhärente Speicherproblem elektrischer Energie, verbunden mit der diskontinuierlichen Verfügbarkeit des Sonnenlichts, als auch die Sicherstellung mobiler Anwendungen (z. B. Luftverkehr) gewährleistet. → Abt. Solare Brennstoffe